Befragung zu Open Data in Kommunen

In vielen Städten findet derzeit eine intensive Debatte zum Umgang mit vorhandenen und zukünftig zu generierenden Datenbeständen statt. Dabei geht es um Transparenz, Datenschutz, Datensicherheit, Berichtspflichten, aber auch um Wettbewerbskonstellationen mit Privaten, etwa im Bereich der Daseinsvorsorge. Vor diesem Hintergrund führt das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) zusammen mit der Bertelsmann Stiftung und dem Leibniz-Insitut für Länderkunde eine bundesweite Befragung von Städten mit mehr als 10.000 Einwohnern durch.

Die Online-Befragung richtet sich an Mitarbeitende in den Stadtverwaltungen (z.B. aus den Fachdezernaten für Statistik oder IT-Planungsstellen), die bereit sind, eine qualifizierte Einschätzung dazu abzugeben,

  • welche Maßnahmen zur Öffnung der Datenbestände in ihrer Stadt bereits ergriffen wurden und
  • welche Mehrwerte, Herausforderungen und Unterstützungsbedarfe in ihrer Stadt im Zusammenhang mit der Öffnung der Datenbestände für externe Nutzergruppen bestehen.

In Städten, die bereits eigene Zuständigkeiten für das Querschnittsthema offene Daten definiert haben, richtet sich die Befragung an kommunale Verantwortliche für das Thema Datenkoordination und -veröffentlichung (z.B. „Open-Data Beauftragte/r“ etc.).

Gerne möchten wir Sie einladen, sich an dieser kurzen Online-Befragung zu beteiligen. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 15 Minuten. Der Deutsche Städtetag (DST) unterstützt die Umfrage und bittet um Ihre Mithilfe. Denn die Ergebnisse der Befragung dienen dazu, für die öffentliche Diskussion belastbare Erkenntnisse zum Umgang der Kommunen mit ihren Daten bereitzustellen.

Online-Umfrage

Erklärung zum Datenschutz und zur absoluten Vertraulichkeit Ihrer Angaben

Wir bitten Sie, den Fragebogen bis zum 22.05.2020 auszufüllen (verlängerter Befragungszeitraum) und bedanken uns vorab herzlich für Ihre Mitwirkung!

Für Rückfragen zur Umfrage oder zum Forschungsprojekt steht Ihnen Frau Annegret Hoch zur Verfügung.

Ihre Ansprechperson:
Annegret Hoch
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbh
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
+49 30 39001-198